Die neuen Frisuren 2011 sind da

Auch wenn Frisurentrends 2011 wieder recht individuell sind und im Style auch neue Kreationen vollzogen werden können, bieten die Frisuren 2011 auch einige Überraschungen. Denn gerade wird ein nicht erwartetes VoLaHiKu auf die Straßen gebracht. Die Trendfrisur mit dem etwas witzigen Charme aber elegantem Flair bedeutet eigentlich nur, dass die Männerfrisuren 2011 vorne lang / hinten kurz ist. Dabei wird modern die vordere Haarpartie zu einem Seitenscheitel gekämmt. Bei den Frisuren für Männer bleiben aber der Frauenwelt auch die Kurzhaarfrisuren für Männer erhalten. Auch wenn der Haarprofi von exakt 1,4 mm Länge spricht, hier ist definitiv Individualität angesagt.

Trendfrisuren 2011 für die Frau

Viele Trends, besonders bei den Frisuren werden durch Stars und Sternchen gesetzt. Ob nun die Frisuren mittellang sind, oder explizite Farben zum Trend erklärt werden, bestimmen oft Prominente auf den Bühnen dieser Welt. Das bezieht sich nicht nur auf die jüngere Kundschaft beim Friseur, sondern greift auch auf ältere Generationen über. Denn auch die älteren wollen im Trend mitgehen sowie modern sich präsentieren. Über diese Trends werden Individualität und Persönlichkeit suggeriert. Extreme Beispiele gibt es viele, wobei die einen gute Trends setzen, andere wiederum die sogenannten Badhairdays in den Vordergrund bringen. Da werden dann schon mal Enttäuschungen offenbart, wenn das Idol dann mal schlagartig den Style wechselt.

Über die Haare kann man am effektivsten eine bestimmte Körpergestaltung praktizieren, die auch wiederum leicht zu ändern geht, und man sich nicht für sein Leben selbst zeichnen muss. So kann man auch über Frisurentrends 2011 auch bestens seine Individualität ausleben. Die Frisuren mittellang sind ebenso gefragt wie Kurzhaarfrisuren 2011. Aber auch die Bob Frisuren 2011 stehen voll im Trend. Frisurentrends 2011 gelten als praktisch und pflegeleicht, wenn sie ohne wenig Styling und Aufwand voll zur Geltung kommen können. Dabei ist eine schlichte und adrette Wirkung angesagt. Das alles passend für Freizeit und Büro. Dabei gelten besonders auch die Bob Frisuren 2011 als trendig für den Abend, da sie nicht nur gut aussehen, sondern auch schnell herzurichten sind.

Bob Frisuren 2011 im Trend

Bob Frisuren 2011 lassen beim Kunden keine Wünsche offen, und der Friseur hat alle Möglichkeiten, um seine Kreativität ausleben zu können. Die große Auswahl an Möglichkeiten lässt jede Frau ihre Vorstellungen Realität werden. Neben dem traditionellen Pagenschnitt kann die Palette auch bis zu asymmetrischen Bob Frisuren 2011 gehen. Wie auch in der Modewelt, so gibt es auch bei Frisuren immer mal wieder eine Neuauflage. So wie auch bei den Bob Frisuren 2011, die heute modern noch mehr Individualität zulassen. Damit steht einer kreativen Verwandlung in kurzer Zeit nichts mehr im Wege.

Farbliche Nuancen und Akzente lassen sich über eine Bob Frisur genau so präsentieren, wie ein legerer Farbton in schlichter Farbgebung. Je nach der Farbkreativität und dem Schnitt kann eine Bon Frisur traditionell aber auch frisch, wild und erotisch wirken. Je nach Typ kann völlig unkonventionell die Farbe gewählt werden. So können recht spontan auch gern mal Experimente durchgeführt werden, um für das Büro etwas Frisches zu haben, oder für einen romantischen Abend etwas Verführerisches darbieten kann. Ob glattes Haar oder gelockt, der Bob für Frauen steht 2011 definitiv im Trend und soll Männerherzen höher schlagen lassen.

Mein neuer Haartrockner rockt aktuell das Badezimmer

Nach dem Waschen der Haare steht das Trocknen dieser an. Dieses Trocknen sollte sehr schnell geschehen, damit das Haus zeitnah mit trockenen Haaren verlassen werden kann. Doch genau an diesem Punkt ist für viele Menschen Geduld gefragt. Männer, die in den meisten Fällen über einen Kurzhaarschnitt verfügen, benötigen für die Trocknung der Haare nicht lange. Ganz im Gegensatz zu den Frauen, die vor allem bei längeren Haaren viel Zeit für das Trocknen einrechnen müssen. An diesem Punkt stellt sich für alle Interessierten die Frage, soll ein normaler Haartrockner aus dem Baumarkt nebenan gekauft werden, oder doch lieber ein Gerät welches aktuell zu den Haartrockner Testsieger 2010 zählt.

Die Profi-Haartrockner unterscheiden sich durch die robuste und qualitativ hochwertige Verarbeitung. Neben der hochwertigen Verarbeitung bietet der Profi-Haartrockner des Weiteren auch noch den entscheidenden Vorteil der Benutzungsdauer. Diese ist gegenüber einem Fön aus dem Baumarkt oder dem Discounter deutlich höher. Der Motor erweist eine längere Lebensdauer und kann auch länger an einem Stück laufen. Dies hat zum Vorteil, dass der Motor nicht gleich überhitzt. Auch die Leistungsabgabe ist enorm hoch und ist aus diesem Grund auch ein wichtiges Kaufargument. Die Temperatur- und auch die Gebläsestufen sollten bei der Kaufentscheidung ausprobiert werden, da sich der Kunde erst dann ein gutes Urteil über die Intensität und Stärke bilden kann. Diese beiden Funktionen sind bei der Anwendung ein ganz gewaltiger Unterschied gegenüber einem Fön im unteren finanziellen Preissegment. Die Profi-Haartrockner weisen zudem noch mehrere Tasten auf. Mit diesen kann die Hitzeregulierung vorgenommen werden. Aber auch für die Abkühlung ist eine Taste vorgesehen.

Um den Haaren eine optimale Trocknung zu bieten, sollte der Profi-Haartrockner mit der Ceramic- und Ionentechnologie ausgestattet sein. Dies ist der aktuellste Stand der Entwicklung und verleiht dem Haar noch dem Trocknen Glanz, Vitalität und mehr Geschmeidigkeit. Die schont und verbessert die Haarqualität.

Durch die robuste Bauweise und dem starken Leistungsumfang habe ich mich für einen Profi-Haartrockner. Des Weiteren dienen auch die Hitzeregulierungstasten für ein einfaches und bequemes Bedienerumfang. Ebenfalls bieten die Geräte aus dem Profibereich dem Kunden deutlich mehr Vorteile hinsichtlich der Lebensdauer und der Wartungsanfälligkeit. Die Profi-Haartrockner sind zwar in der Anschaffung teurer, aber die Qualität rechtfertigt den Preis. Die Wartungsanfälligkeit ist sehr gering und die Ersatzteile können schnell ausgetauscht werden. Aber auch durch die deutliche Überlegenheit der technischen Entwicklung setzten sich die Profi-Haartrockner gegenüber den anderen Haartrocknern durch.

Eine Webseite die mir bei der Entscheidung einen Haartrockner zu kaufen sehr weitergeholfen hatte war Haartrockner.com. Die Webseite kann ich nur jedem Empfehlen der sich einen neuen Profi-Haartrockner kaufen möchte.

Frisurentrends 2011

All diejenigen, die sich über die aktuellen Frisurentrends 2011 informieren möchten, sind hier genau richtig. Die Website zeigt die derzeit angesagten Styles sowohl für Damen, als auch für Herren und Kinder. Dazu hält die Website Tipps und Tricks parat, damit man auch nach dem Friseurbesuch beim eigenen Styling nicht auf der Strecke bleibt. Hinzu kommend erhält man Hinweise, wie man sich seine Haare durch ein Paar Handgriffe selbst erhalten und so den nächsten Friseurbesuch etwas hinausschieben kann.

Im Bereich der aktuellen Frisuren 2011 findet man mehrere Kategorien. So findet man beispielsweise für die Damen Bob, schulterlange Trends, Kurzhaarfrisuren sowie Langhaarfrisuren, Pony- und Trendfrisuren. Auch gibt es eine Kategorie für Kinderhaarschnitte und Männerfrisuren. Daneben wird man auch auf recht eigenartige Namen, wie Emo aufmerksam. Taucht man tiefer in den Bereich der Emo Trends ein, erfährt man, dass es sich hierbei um Haarschnitte handelt, welche für Emotionalität sowie Kreativität stehen. Dabei handelt es sich meist um schwarze, lange über das Gesicht gekämmte Haare. Aufgepeppt werden die Haare durch farbige Strähnchen sowie Haarspray. Zwar wurde der Emo Trend schon in den 80er Jahren auserkoren, doch hat er durch die Band Tokio Hotel einen neuen Anstoß erfahren. Emo’s ist sowohl für Damen, als auch für Herren und Kinder eine Option. Für all diejenigen, die sich über die jeweiligen Trends weiter informieren möchten, so auch über die Emo’s, verweist frisur.org auf weitere themenrelevante Websites. Neben unzähligen Eindrücken und Anregungen zeigt die Website beispielsweise auch, welches Haardesign zu welcher Gesichtsform passt.

Neben Schnitte für „jeden Tag“ zeigen wir auch aktuelle Trends im Bereich Abend- sowie Brautfrisuren auf. Verschiedene mögliche Frisuren sowie die passenden Accessoires werden angesprochen. Dabei erhält der Leser nützliche Tipps beispielsweise in Bezug auf die gewünschte Haarfarbe.

Eine wesentliche Bedeutung hat neben dem passenden Schnitt auch die passende Haarfarbe. Wir halten eine Rubrik dafür bereit, unter welcher man sich über Haarfarben, Farbentrends, Neuentwicklungen aber auch Gefahren in diesem Bereich informieren kann.

Viele Frisuren sind schön und sehen an anderen auch echt super aus. Ob sie einem aber tatsächlich selbst auch so gut stehen, weiß man oft nicht. Um einer derartigen Unentschlossenheit Abhilfe zu schaffen nutzen Sie den virtuellen Frisurenstyler im Internet hin. Auf der Homepage selbst gibt es ein derartiges Programm nicht, doch tummeln sich im www zahlreiche solcher Angebote.

Wer sich also über aktuelle Trends der Damen-, Kinder- und Herrenfrisuren informieren möchte, ist bei frisur.org sicherlich richtig. Man erhält Anregungen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Frisurenwelt sowie nützliche Tipps rund ums Thema Haar.

Ein Besuch beim Friseur für eine tolle Frisur

Viele Leute fragen sich warum sie sich und ihren Frisuren einen Profi gönnen sollen, und ob sich der Weg zum ausgebildeten Friseur wirklich lohnt.

Manche Männer bevorzugen die Haarschere ihrer Liebsten, weil sie keine Notwendigkeit sehen einen Profi zu visitieren. So war auch meine Einstellung bezüglich der Pflege meiner Haarpracht. Allerdings änderte sich dies im Laufe der Zeit aufgrund vieler positiver Erlebnisse beim Profi. Inzwischen habe ich einige Friseure ausprobiert und kann vieles darüber berichten. Es ist mir nun auch klar, dass es viel mehr bedeutet zum ausgebildeten Profifriseur zu gehen als bloß eine gute Behandlung meiner Haare. Das erste Mal, als ich seit Jahren wieder zum Friseur ging, war an einem Tag am Ende des Jahres.

Ich hatte noch einige Besorgungen in der Innenstadt zu erledigen und nachdem diese erledigt waren, begab ich mich auf den Rückweg zum in einiger Entfernung geparkten Auto. Es war ein Tag nach Weihnachten, und der Urlaub in der Schweiz sollte am nächsten Tag beginnen. Da auch das Ende des Jahres bevorstand, hatte ich einen seltsamen inneren Zwang etwas zu beenden, und etwas zu verändern. Ich wusste nur nicht recht was es war. Als ich an immer mehr Schaufenstern vorbeikam, und meine doch etwas für mich zu langen Haare viel zu oft gesehen hatte, fasste ich kurzentschlossen den Beschluss, dass es die Haare waren welche meine Veränderung zu spüren bekommen sollten. In Blickweite auf der anderen Seite der Fußgängerzone entdeckte ich einen Friseur. Ohne lange nachzudenken betrat ich den Salon. Zuerst noch etwas unsicher was für eine Frisur ich denn eigentlich wollte setzte ich mich in ein Auto. Es standen drei Karossen von alten amerikanischen Cadillacs in der Wartezone, welche zu Sitzmöbeln umfunktioniert worden waren. Alleine dies fand ich als Autofan schon großartig und hätte so etwas auch nicht bei einem Friseur erwartet.

Nach kurzer Zeit kam eine junge Frau und bat mich mit ihr zu kommen. Ihr Name war Nadine wie sich später rausstellte. Sie führte mich zu einem Friseurstuhl und bat mich Platz zu nehmen. Sie wollte nun wissen wie ich die Haare denn nun wollte. Da ich das selbst nicht so genau wusste, antwortete ich wenig geflissentlich: "Anders als jetzt". Eine gefühlte Nanosekunde später lagen drei Kataloge mit männlichen Köpfen vor mir, jeder von ihnen mit einer anderen Frisur geziert. Nach einem kurzen Gespräch mit Nadine entschied ich mich auf ihr Anraten für eine halblange, ausgefranste, etwas wildere Variante, abgerundet durch leicht blonde Strähnchen. Strähnchen? Da hatte ich nun wirklich nicht daran gedacht. Und das Erste was mir in den Kopf kam, war eine Bekannte die erst vor kurzem mit komisch aussehenden grünlichen Haaren meinte, sie wollte sich doch bloß ein paar Strähnchen machen, und dies sei dabei herausgekommen.

Aber ich war hier ja beim Profi, dachte ich mir. Diesen Gedanken noch nicht zu Ende gedacht, fand ich mich den Kopf zurückgelehnt unter einem angenehmem warmen Wasserstrahl. Nadine massierte meine Kopfhaut und mir wurde der Kopf gewaschen. Alleine dieser Erfahrung wegen, hatte sich der Friseubesuch schon gelohnt. Unter dieser entspannenden Kopfmassage hätte ich getrost einschlafen können. Dann ging es wieder zurück in den Friseurstuhl und Nadine begann gekonnt die Schere zu schwingen. Wie sich herausstellte konnte sie nebenher auch noch interessante Gespräche führen. Wir unterhielten uns über Gott und die Welt, als ich mich plötzlich unter einem Friseur-Haartrockner wiederfand, welcher eine wohlige Wärme ausstrahlte. Dass sie in der Zwischenzeit Folien für die Strähnchen überall in meinem Schopf platziert hatte, und diese inzwischen auch schon wieder entfernt waren, ist mir beinahe entgangen. Denn das Gespräch war sehr interessant. Es stellte sich heraus dass wir sogar einige gemeinsame Bekannte hatten.

Als dann der Friseur-Haatrockner im Test sein Werk vollendet hatte kam der Moment der Wahrheit, der Spiegel. Als ich das erste Mal dann rein sah war ich vollends begeistert beziehungsweise erkannte mich zuerst einmal nicht wieder. Aber dann kam die Begeisterung. Es hatte sich wirklich gelohnt zum Friseur zu gehen. So hatte ich mich noch nie gesehen. Echt grandios. Ich beschloss dies von nun an öfter zu machen, und es als eine Art kurzem Wellness-Urlaub anzusehen. Denn zu meiner neuen Frisur kam auch ein tiefes Gefühl der Entspannung hinzu, als ich den Salon verließ.